Wein, Erdbeeren und Kastanien


Das an einem Hügel klebende Dorf Maletto liegt inmitten einer wunderschönen Natur in einer bezaubernden, vielfältigen Landschaft.

Maletto bietet Szenerien von unvergleichlicher Schönheit. Es lohnt sich, gut ausgerüstet mit passender Kleidung und bequemem Schuhwerk auf die Berghütten des Monte Maletto (1.700 m) und des Monte Scavo (1.800 m) hinaufzusteigen.

Am Gemeindebrunnen Fontana Murata beginnt ein Wanderweg durch eine Gegend mit zahlreichen “pagghiari ‘n petra”, den von Schäfern und Bauern errichteten Schutzhütten. Unbedingt sehenswert ist die alte Kelter “Palmento del Campiere”.

Die Altstadt von Maletto mit dem Palazzo Spadafora und den Kirchen Chiesa di S. Michele Arcangelo, Chiesa di S. Antonio di Padova und Chiesa Madre wird von der Burgfestung mit den Ruinen des Turms aus dem 13. Jahrhundert überragt.

Im Juni findet in Maletto das Erdbeerfest statt, im Oktober das Kastanienfest.

Charakteristisch sind die Kirchenfeste des Hl. Antonius von Padua und des Hl. Vincenzo Ferreri, Schutzheiliger und Mitpatron von Maletto, die am zweiten und dritten Sonntag im September begangen werden, während der Hl. Erzengel Michael, der antike Schutzheilige des Ortes, am letzten Sonntag des gleichen Monats gefeiert wird.