Bronte

Die Stadt der Pistazien

Die Stadt der Pistazien, die Stadt der Kirchen, die Stadt des Nelson Schlosses. Aber nicht nur: Wohin der Blick des Reisenden auch schweift, wird er vom Grün einer üppigen Vegetation verzaubert.

In Bronte befinden sich zahlreiche monumentale Kirchen, erbaut zwischen dem 16. und dem 17. Jahrhundert: Vor allem die Chiesa di San Giovanni, die Matrice della Santissima Trinità und die Chiesa dell’Annunziata. Aus der Barockzeit stammen die Kirchen Sacro Cuore und del Rosario.

Sehenswert ist auch das Collegio Capizzi aus dem 18. Jahrhundert.

Nicht versäumen darf man eine Besichtigung des Nelson Schlosses, umgeben von einem prächtigen Park, der ein Freiluftmuseum und die Chiesetta Normanna di Santa Maria di Maniace beherbergt. Hier ist eine sehr wertvolle byzantinische Madonna-Ikone aus dem 11. Jahrhundert aufbewahrt.

Bronte bietet Liebhabern der kulinarischen Genüsse die Gelegenheit, Pistazien zu kosten. Denn in diesem, von einigen als “sciaroso” (rau) bezeichneten Gebiet bauten die Araber Pistazien an, die heute auf der ganzen Welt bekannt und geschätzt sind.